Neuigkeiten

guter Start in die neue Saison

Am vergangenen Freitag sind die LG-Schützen des Gau Friedberg in die Saison 17/18 gestartet. Für die Wildmooser war der Saisonbeginn durchaus positiv.

Die 1. Mannschaft hatte Aulzhausen 2 zu Gast und konnte sich mit 1435 : 1421 Ringen durchsetzen.

Die Zweite musste auswärts gegen Kissing 2 ran und konnte mit 1436 : 1441 Ringen die Punkte mit nach Hause bringen.

Auch die Dritte hatte einen Auswärtskampf gegen Rinnenthal 1 und konnte diesen mit 988 : 994 Ringen für sich entscheiden.

Der erst Kampf für die 4. Mannschaft wurde auf eigenem Stand ausgetragen. Zu Gast war Heinrichshofen 2, die mit 907 : 990 Ringen das bessere Ende für sich hatten.

Mit 3 von 4 gewonnenen Kämpfen kann man den Saisonstart durchaus als gelungen bezeichnen. Kommenden Freitag geht dann schon wieder weiter. Während die Erste und Vierte auswärts ran müssen, bestreiten die 2. und 3. Mannschaft ihren ersten Heimkampf.

Wir wünschen all unseren Schützinnen und Schützen „Gut Schuss“!!!

Gemeindeturnier Stockis 2017 – Damen besser als Herren

Auch in diesem Jahr fand wieder das Gemeindeturnier der Stockschützen des VfL Egenburg statt. Aufgrund der Absage einer Mannschaft traten die Wildmooser mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft an.

Bei herrlichem Wetter, lediglich von 2 Schauern unterbrochen, suchten 12 Mannschaften in 2 Gruppen den Gemeindesieger. Beide Wildmoosermannschaften mussten nach der Auslosung in der Gruppe 2 starten.

Neben unseren Mannschaften waren die Mannschaften der Abteilungen Ski, Tennis und Stocki II vertreten sowie auch die Starter des Gemeinderats. Beim wahrscheinlich spannendsten Gruppen-Duell, Wildmooser Damen gegen Herren, hatten die Herren als wahre Gentleman verloren. 🙂

In der Gruppe 2 belegten die Damen nach der Vorrunde den 3. Platz, gefolgt von den Herren auf Platz 4. Beim Spiel gegen den Dritten der Gruppe 1, der Vorstandschaft des VfL Egenburg, hatten unsere Damen das Nachsehen und erkämpften sich in der Gesamtwertung einen hervorragenden 6. Platz!!!

Bei den Herren lief es im Finalspiel deutlich besser. Sie trafen auf die Abordnung des Burschenvereins und konnte die Jungs sehr deutlich von der Stockbahn fegen. Der Lohn war der 7. Gesamtplatz.

Das Spiel um Platz eins wurde von den beiden Mannschaften der Stockis ausgetragen. Dort erspielten sich die Stocki I den verdienten Sieg.

Trotz aller Anstrengungen und Wettkampffiebers stand der Spaß im Vordergrund, was die Veranstaltung wieder zu einem hervorragenden Tag werden ließ.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Egenburger Stockis für eine hervorragende Wettkampfausrichtung!!! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Die Bilder zu diesem tollen Event folgen!

Vereinsausflug 2017

Am vergangenen Samstag, 24.06.17, fand nach 3-jähriger Pause wieder ein Vereinsausflug statt. Diesmal ging es ins Ost-Allgäu.

Abfahrt war pünktlichst um 7.30 Uhr am Bauhof Pfaffenhofen. Zuerst ging es, traditionell von einer Brotzeit auf halbem Weg unterbrochen, zu einer Besichtigung und Verkostung in die Walder Käskuche (www.walder-kaeskuche.de), wo fast alle Mitfahrer die Gelegenheit zum Käsekauf nutzten.

Anschließend ging es weiter nach Nesselwang, genauer gesagt zur Alpspitzbahn. Dort hatte dann jeder Gelegenheit, ein paar Stunden nach seinem Geschmack zu verbringen. Die einen nutzen die Sommerrodelbahn, andere gingen auf dem Berg zum Wandern und ein paar Mutige wagten die Abfahrt mit dem AlpspitzKICK (www.alpspitzkick.de), der längsten Zipline Deutschlands, und rasten mit rund 120 km/h von der Berg- zur Mittelstation Richtung Tal. Kurzum….jeder fand etwas, um es sich an dem Tag gut gehen zu lassen.

Um 16.30 Uhr setzte sich der Bus wieder Richtung Heimat in Bewegung. Um die hungrigen Mägen zu füllen, wurde noch im Holzhauser Brauereigasthof (www.holzhauser-brauerei-gasthof.de) eingekehrt, wo der Tag bei herrlichstem Wetter, hervorragendem Essen und gutem Bier einen schönen Ausklang fand. Letztendlich waren alle wieder um 20.30 Uhr zufrieden zurück.

Besonders hat es uns gefreut, dass so viele Jugendliche das Durchschnittsalter deutlich gesenkt haben. Wir hoffen, ihr seid das nächste Mal wieder dabei!!

Ein herzlicher Dank geht an unsere „Reiseleiter“ und Organisatoren Harald und Andi sowie an unseren Busfahrer Toni.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Vereinsausflug, der voraussichtlich 2019 stattfinden wird.

Die Bilder zum Vereinsausflug folgen.

2 Wildmooser bei den Bayerischen Meisterschaften 2017

Der Verein ist stolz auf all seine Schützinnen und Schützen, aber besonders stolz sind wir auf unsere beiden Teilnehmer, die im Juli bei den Bayerischen Meisterschaften in Hochbrück an den Start gehen!!

Der erste unserer Starter ist Richard Westermeir, der am Donnerstag, 13.07.2017 um 9:55 Uhr auf Stand 78 mit dem Luftgewehr in der Herren-Altersklasse auf Ringejagd geht.

Nachdem die abgelaufene Saison für sie sensationell gut lief, darf Tamina Weiß am Samstag, 15.07.2017 um 13:35 Uhr auf Stand 82 bei der Jugend weiblich ihr Können mit dem Luftgewehr erneut unter Beweis stellen – der Sprung zur Deutschen ist möglich, wenngleich auch nicht ganz einfach!

Wir drücken den beiden kräftig die Daumen und wünschen „Gut Schuss“!!!

Fans und Unterstützer unserer Schützen sind immer gerne willkommen!! Ein Besuch der Olympia-Schießanlage von 1972, die mittlerweile komplett dem BSSB gehört, lohnt sich eh immer, zumal sie die größte zivile Schießanlage der Welt ist!

Also auf nach Garching/Hochbrück – so weit ist der Weg nun wirklich nicht!

Wildmooser bei der Böllerprüfung

Am gestrigen Montag, den 12.06.2017, haben sich 8 Wildmooser in Kühbach zur Böllerprüfung eingefunden.

Nach der theoretischen Ausbildung und dar anschließenden schriftlichen Prüfung musste noch von jedem Prüfling ein Schuss abgegeben werden, in dem das erlernte in der Praxis angewandt wurde.

Auch wenn der ein oder andere in angespannter Nervosität auf die Ergebnisverkündung wartete, gab es keinen Grund zur Unruhe: alle 8 Wildmooser hatten die Prüfung mit Bravour bestanden.

Herzlichen Glückwunsch an Harald Mang, Andreas Grübel, Sabine und Wolfgang Maschenbauer, Robert Pflughöft, Andreas Weiß, Werner Satzger und Richard Westermeir!! (v.l.n.r.)

Unsere Böllergruppe hat nun 10 Schützen!

Anstecknadeln für die Vereinsmeister

Da die meisten Pokale und Medaillen nach einige Zeit ihren Weg in den Keller finden, haben wir beschlossen, dass unsere Vereinsmeister ab diesem Jahr eine Anstecknadel erhalten. Damit diese auch eindeutig als Wildmooser-Nadel zu erkennen ist, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und uns unsere eigenen Pins mit Wildmooser-Logo machen lassen.

Leider waren diese bei der Ehrung der Vereinsmeister noch nicht fertig, so dass die Geehrten ihre Nadeln nachträglich erhalten werden.

Jetzt, mit über einer Woche Verspätung, sind die Nadeln nun endlich da!

Wir hoffen, dass sie euch auch so gut gefallen wie uns!

 

Wildmooser gewinnen 47. Raiffeisenpokal

Einen Tag nach Abschluss der RWK-Saison traten 10 Wildmooser zum diesjährigen Raiffeisenpokal in Egenhofen an.

Die vom Sportleiter aufgestellte Mannschaft war anscheinend richtig, denn es reichte mit 903 Ringen erneut zum Sieg!

Zudem kam die beste Schützin und der beste Schütze des Pokals ebenfalls aus den Reihen der Wildmooser. Sabine Maschenbauer konnte diese Ehrung mit 95 Ringen für sich gewinnen, während dies bei den Herren Richard Westermeir mit 94 Ringen gelang.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!!!

Hier die kompletten Mannschaftsergebnisse:
1. Platz: „Die Wildmooser“ Egenburg , 903 Ringe
2. Platz: SV Egenhofen, 897 Ringe
3. Platz: Vorm Wald Odelzhausen, 890 Ringe
4. Platz: Waldschützen Sixtnitgern, 884 Ringe
5. Platz: Römerschützen Sittenbach, 825 Ringe
6. Platz: Hubertus Weyhern, 816 Ringe
7. Platz: Tannenbaum Wiedenzhausen, 804 Ringe

Vielen Dank an die Raiffeisenbank Pfaffenhofen an der Glonn für ihr Engagement im Schützenwesen!

RWK-Saison 16/17 beendet

Am Freitag wurde der letzte RWK der aktuellen Saison geschossen und alle 4 Mannschaften konnten zum Abschluss nochmal einen Sieg einfahren.

Die Erste musste in Ried gegen deren 3. Mannschaft ran und konnten den Kampf mit 1450 : 1455 Ringen für sich entscheiden. Am Ende der Saison steht hier der 3. Platz zu buche.

Die 2. Mannschaft hatte Heinrichshofen 1 zu Gast und gewannen mit 1453 : 1411 Ringen. Wegen gerade mal 3 Ringen zu wenig, reichte es für die Zweite zum Abschluss nur für Tabellenplatz 4.

Die 3. Mannschaft hatte ebenfalls einen Heimkampf und konnte diesen gegen den Tabellenführer Aulzhausen 3 mit 1005 : 981 Ringen für sich entscheiden. In der Tabelle beleget die Dritte den Platz 3.

Die Vierte hatte ihren letzten RWK auswärts zu bestreiten und musste gegen Harthausen 3 ran. Der Kampf ging recht deutlich mit 1004 : 1034 Ringen an die Wildmooser. Auch die Vierte konnte die Saison auf Platz 3 beenden.

In der Einzelwertung ist besonders Tamina Weiß hervorzuheben, die sich in der C-Kklasse Gruppe 2 mit einem Schnitt von 273,2 Ringen (30 Schuss) eindrucksvoll den 1. Platz erkämpfte! Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!

Ein ganz besonderer Dank geht an alle RWK-Schützinnen und -Schützen für ihren Einsatz und die erbrachten Leistungen!!! Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison!

Wildmooser gründen Böllergruppe

Am 06.04.2017 war es endlich soweit – die Böllergruppe der Wildmooser wurde offiziell gegründet.

Neben den künftigen Böllerschützen fand sich auch ein Teil der Vorstandschaft im Vereinsheim ein, um die Böllergruppe nun auch offiziell auf den Weg zu bringen.

Wichtigster Bestandteil war die Wahl des Böllerkommandanten und seines Stellvertreters. Maxi Jannack übernahm die Wahlleitung und achtete darauf, dass alles mit rechten Dingen zuging.

Nach kurzer Diskussion stellte sich Andi Weiß zur Wahl und wurde auch einstimmig zum 1. Böllerkommandanten gewählt. Sein Stellvertreter wird Werner Satzger sein.

Vielen Dank an alle Beteiligten und den beiden Böllerkommandanten gutes Gelingen!

3 Siege, 1 Niederlage

Die RWK-Rückrunde startete am gestrigen Freitag.

Die Erste musste auswärts in Laimering ran und konnte den Kampf für sich entscheiden.

Obwohl die Zweite 9 Ringe mehr schoss als die Erste, reichte dies zu Hause leider nicht gegen Mering.

Ebenfalls zu Hause trat die 3. Mannschaft an und hatte Steinach zu Gast. Die Punkte blieben mit einer Ringdifferenz von 6 Ringen in Egenburg!

Mit der exakt gleichen Ringzahl wie die Dritte, konnte die 4. Mannschaft auswärts in Eurasburg einen Sieg einfahren.

Herzlichen Glückwunsch! Nächsten Freitag geht es weiter, dann haben die Erste und die Vierte Heimrecht.